Aktuelle Informationen:

- 05.10.2017 Besuch unseres Area Directors Christian Baars

 

- Wir Igel-Toastmasters gehören zur Area A6; dazu gehören ebenfalls:

- Hamburg Speakup

- Power Speakers Hamburg

- Hamburg International Speakers

- Stader Redenschwinger.

-----------

Den Igel-Toastmasters Vorstand für das Amtsjahr 2017 / 2018 seht Ihr hier !

----------

 

Hier findet Ihr

fotografische Eindrücke zur 10-jährigen Geburtstagsfeier der IGEL-Toastmasters am 28.05.2016 im Kulturforum.

-----------

 

Hier findet Ihr

Informationen und Fotos  zur Area-Konferenz vom 12.03.2016 im PaulZentrum Buxtehude.

------------

Reden Sprache Rhetorik Publikum reden zuhören beurteilen vortragen flüstern motivieren Körpersprache schreien betonen Mimik anhören mitreden lernen Lampenfieber lesen vorlesen gestikulieren lachen Spaß unterhalten Gastlichkeit leiten Club Kunst Stil Stegreifreden Gastfreundlichkeit präsentieren Sprache Rhetorik betonen Mimik Körpersprache mitreden lernen gestikulieren lachen vortragen leiten Buxtehude Kunst Stil Stegreifreden präsentieren

Kommunikation

Der Gesamtbewerter

Der Gesamtbewerter ist, wie der Name schon sagt, der Bewerter, der die gesamte Sitzung beurteilt. Dieses Amt ist mit einer großen Verantwortung verbunden, aber es ist auch sehr lohnend. Der Gesamtbewerter untersteht dem Moderator des Treffens, der ihn vorstellt und dem er nach seiner Gesamtbewertung die Veranstaltungs-Leitung zurückgibt. Der Gesamt­bewerter ist für das Bewertungsteam verantwortlich, welches aus dem Zeitnehmer, Sprach­stilbeobachter, Füllwortzähler und den Bewertern der vorbereiteten Reden besteht. Das übliche Verfahren sieht einen Bewerter für jeden Hauptredner vor, was aber nicht zwingend notwendig ist. Der Gesamtbewerter hat die Freiheit, jede ihm genehme Vorgehensweise zu wählen, doch sollte jede Redebewertung kurz aber umfassend sein. Die Möglichkeiten zur Durchführung des Bewertungsteils sind beschränkt. Im Handbuch Effective Speech Evaluation gibt es zahlreiche Anregungen.

 

Vor dem Treffen

  • Frage den Moderator, wie das Programm durchgeführt wird und ob es irgendwelche Ab­weichungen vom normalen Programmverlauf gibt. Denke daran, bereit zu sein, wenn das Treffen beginnt.
  • Rufe alle Einzelbewerter an, um sie auf ihre Aufgabe vorzubereiten und um ihnen zu sagen, wen sie bewerten werden und welches Bewertungsformat benutzt wird.
  • Empfehle den Bewertem, ihre Redner anzurufen, um die besonderen Anforderungen der jeweiligen Handbuch-Redeprojekte zu besprechen.
  • Betone während der Einweisung, dass die Bewertung eine positive und hilfreiche Hand­lung ist. Als gewissenhafter Toastmaster sollte es dein Ziel sein, deinen Toastmasterkol­legen zu helfen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Betone, dass Bewertungen das Selbstbe­wusstsein der Redner erhalten und aufbauen soll.
  • Rufe die anderen Mitglieder des Bewertungsteams an, um sie an ihre Aufgabe zu erin­nern.
  • Bereite eine kurze aber gründliche Vorstellung über den Zweck, die Techniken und den Nutzen der Bewertungen vor (zum Nutzen der Gäste). Bewertung ist eine positive Erfah­rung, die darauf angelegt ist, Menschen zu helfen, ihre schlechten Angewohnheiten zu schwächen und ihre guten zu stärken.

Nach dem Eintreffen


  • Stelle sicher, dass die Einzelbewerter die Handbücher der Redner haben, die Anforderun­gen der Projekte verstehen und wissen, wie sie zu bewerten sind.
  • Begrüße alle anwesenden Bewerter. Sollte ein Bewerter nicht erschienen sein, benenne in Abstimmung mit dem Vizepräsidenten für Weiterbildung einen Ersatz.
  • Überprüfe die Zeiten der Redner und verständige den Zeitnehmer.
  • Sitze im hinteren Teil des Raumes, um einen guten Überblick über die Versammlung und die Teilnehmer zu haben.

Während des Treffens

 

  • Notiere alles was passiert (oder was nicht geschah, obwohl es geschehen sollte). Zum Beispiel: Sind die Requisiten des Clubs, wie Trophäen, Banner, Ausbildungsmaterial, etc., angemessen präsentiert? Wenn nicht, warum nicht? Gab es unnötige Störungen, die hät­ten vermieden werden können? Stelle eine Checkliste auf, nach der das Treffen verfolgt werden kann. Begann und endete das Treffen und seine Teile nach dem Zeitplan?
  • Beobachte jeden Teilnehmer des Programms. Achte auf gute und weniger gute Beispiele von Vorbereitung, Organisation, Vortrag, Begeisterung, Aufmerksamkeit und generelle Pflichterfüllung. Beachte, dass die Redner nicht noch einmal bewertet werden sollen, doch darf etwas erwähnt werden, was die Bewerter übersehen hatten.
  • Vor den Stegreifreden wird der Gesamtbewerter aufgefordert, aufzustehen und dem Publi­kum zu erklären, auf welche Weise und mit welchen Methoden das Team die Bewertung durchführen wird. Beschreibe was, warum und wie das Team die Bewertungen behandeln wird.
  • Rufe den Sprachstilbewerter, Füllwortzähler und Zeitnehmer auf, kurz ihre Funktionen zu er­klären.
  • Bitte den Sprachstilbewerter um das "Wort des Tages", wenn das im Club üblich ist.
  • Wenn aufgefordert, den Bewertungsteil des Treffens zu leiten, gehe zum Pult und stelle jeden Bewerter vor. Nach jedem Vortrag danke dem Bewerter für seine oder ihre Mühe.
  • Schließe mit der Gesamtbewertung des Treffens, wobei die zuvor wie oben vorgeschla­gen erstellten Notizen benutzt werden. Dem Gesamtbewerter ist es freigestellt, die Qualität der Bewertungen zu kommentieren. Waren sie positiv, aufbauend, hilfreich? Haben sie auf Wege zur Verbesserung hingewiesen?

Quellen
Chairman (Katalog Nr. 200).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igel Toastmasters Buxtehude

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.