Igel Toastmasters Club Buxtehude
Igel Toastmasters Club Buxtehude

Erfahrungen und Meinungen

Warum bist Du bei Toastmasters? Welche Erfahrungen hast Du vor oder während Deiner Zeit bei Toastmasters gemacht? Hier gibt es Meinungen und Statements...

Astrid schrieb uns ......

Was begeistert mich am Reden lernen mit den IGEL  Rednern?
Reden halten lernt man durch…….reden! Schon bei meinem ersten Besuch bekam ich die Möglichkeit, frei zu sprechen! Die Möglichkeit – niemand hat mich gezwungen.
Die Bausteine der Rhetorik lernte ich ganz allmählich kennen – bei jeder Rede habe ich eine neue Fähigkeit zu den vorhandenen hinzugefügt: irgendwann fing ich an, mich zu trauen, mehr Mimik und Gestik einzusetzen, meine Lautstärke zu variieren, das Publikum zu fixieren, ja, die Aufmerksamkeit meines Publikums zu genießen!
Ein weiterer Lernschritt war die „Eroberung“ des Raumes, bzw. der Bühne – es ist schon ein besonderes Gefühl, sich mehr Raum zu nehmen…...


Das Rhetorik-Programm der Toastmaster wurde schon Anfang des 20. Jhdt.s entwickelt – und genügt erstaunlicherweise doch den Ansprüchen der modernen Hirnforschung an erfolgreiche Lernprozesse: wir lernen nämlich am besten durch positive Verstärkung – in diesem Fall ist das der Beifall, den wir für jeden Redebeitrag bekommen! Und wir erhalten sehr genaues Feedback über unseren nächsten Lernschritt (z.B. „probier doch mal aus, den Ton deiner Stimme zu modulieren“).


Außerdem lernen wir erfolgreich, wenn der Lernprozess in einzelne Schritte unterteilt ist – mal geht es darum, eine gute Gliederung zu erstellen, mal darum, Ansichtsmaterial vorzubereiten und zu verwenden. Mittlerweile hat auch die moderne Technik ihren Platz bei uns: wir nehmen uns gegenseitig auf und können dadurch noch besser die eigene Außenwirkung  beurteilen und natürlich verbessern!
Heute denke ich manchmal, wenn ich Reden von Politikern höre: Dir würde ein Kurs bei den Toastmastern auch gut tun!

Von Georg Fasold

Frei reden können: Toastmaster haben´s drauf!

 

Informieren! Präsentieren! Überzeugen! Begeistern! Kunden und Kollegen für mich und meine Ideen gewinnen! Das ist im Berufs- und Geschäftsleben das „täglich Brot“ für alle, die gelobt werden wollen, die befördert werden wollen, die Erfolg wollen, die mehr wollen als Tag für Tag die immergleiche Routine des einmal Gelernten.


Und wie mache ich das? Was brauche ich dazu?

 

Ich muss mich „äußern“ können. Ich muss „auftreten“ können. Ich muss das, was in mir liegt, „nach draußen tragen können in die Welt“, wie der amerikanische Philosoph und Schriftsteller Henry David Thoreau sagt, der von 1817 bis 1862 gelebt hat.


Bekommen wir diese Fähigkeit „in die Wiege gelegt“?

 

Nein, sie muss gelernt werden wie das Fahrradfahren und Schwimmen. Hat man aber erst einmal „den Dreh raus“, geht es immer wieder wie von selbst und jedesmal immer besser.


Wo lernt man das?


Bei den Toastmastern. Auf spielerische Weise und im Kreise Gleichgesinnter und Gleichbetroffener, die einander fördern und motivieren.

Jede und jeder darf gern mal einfach so reinschnuppern! Kostenlos und unverbindlich! Tut nicht weh!

 

Mai 2009  Georg Fasold, Toastmaster

 

 

Von Norbert Wiechmann

Warum Toastmasters? Vor etlichen Jahren wurde ich gebeten, in meiner beruflichen Funktion als Architekt einen Vortrag vor einem Fachpublikum zu halten. Dies fand vor einer kleineren Gruppe von 40 Personen statt.

Ich war gut gerüstet mit anschaulichem Material, meinem Computer sowie PowerPoint. Zuvor hatte ich weder vor Gruppen gesprochen noch jemals eine Präsentation gehalten. Statt vor meinem Publikum stand ich wie ein Kino-Vorführer hinter ihm. Ich wusste es damals nicht besser und es gab mir Sicherheit. Es lief so la la.

 

Nach der „Präsentation“ wurden alle Teamleiter (ich war einer von 12) gebeten, die Ergebnisse ihres „Workshops“ im großen Plenarsaal zu präsentieren. Ich war komplett irritiert, denn mir hatte man gesagt, ich solle einen „Vortrag“ halten. Alle anderen hatten stattdessen ihren Workshop abgehalten. Und - alle anderen hatten somit auch Ergebnisse vorzuweisen. Ich hatte nichts!

 

Es kam wie es manchmal kommen muss. Weit hinten im Plenarsaal war ich einer der 300 Teilnehmer. Tief im Schutze meines Sessels verkrochen und bis zum Schluss in der Hoffnung, irgendjemand möge mich doch retten.

Dann erklang mein Name und ich ging wie in Trance auf die Bühne zu. Um … na was denken Sie? Um komplett zu versagen!

 

Es war einer der peinlichsten und entwürdigenden Momente in meinem Leben und ich brauchte Jahre um mich wieder davon zu erholen. Ich wollte diesen Makel nicht auf mir sitzen lassen, doch fehlte lange Zeit der Impuls, es endlich anzugehen.

 

Im Jahre 2014 war Schluss. Ich hatte etwas über die Toastmasters gelesen und erkannt, dass meine große Chance diese Organisation sein könnte, die persönliche Wende einzuleiten. Begeistert stellte ich fest, dass es an meinem Heimatort Buxtehude sogar zwei Clubs gibt, einen englischen und einen deutschen. Ich musste nur zugreifen! Im Juli 2014 trat ich ein, nachdem ich zuvor an einigen Probeabenden teilgenommen hatte.

Erst nach und nach erkannte ich, was mir seinerzeit gefehlt hatte. Routine, Training und ein schlüssiges Konzept, das einen guter Redner hervorbringt. Was macht einen guten Redner aus? Übung und ein schlüssiges Programm!

 

Die TM Organisation bietet dieses Programm und die ersten zehn Reden bringen dich auf deinen Weg! Persönliches und gemeinsames Wachstum sind mir außerordentlich wichtig.

 

 

Von Christiane Bischoff

Seit 1995 bin ich Mitglied bei den Buxtehuder Toastmasters: Nach 11 Jahren Mitgliedschaft im englischsprachigen Klub habe ich 2006, mit Hilfe von weiteren Toastmastern, in Buxtehude einen deutschen Klub gegründet. Ich hatte Glück, dass das Vorhaben gelang, und seitdem freue ich mich immer auf die Igel-Abende im Kulturforum, die zwei Mal im Monat stattfinden.


Die Institution Toastmasters hat mir dazu verholfen, meine Hemmungen abzubauen, vor Publikum zu sprechen und hat mir Mut und Zuversicht vermittelt, mich auch einmal an größere Vorhaben zu wagen - so habe ich nach 14 Jahren Mitgliedschaft 2009 mit sehr viel Freude und Erfolg eine europäische Toastmaster Konferenz mit 250 internationalen Teilnehmern in Hamburg geplant, organisiert und durchgeführt. Ohne die Schulung durch die Buxtehuder Klubs wäre ich dazu niemals in der Lage gewesen, und dafür bin ich sehr dankbar.

 

 

Von Mona Schlesselmann

Ich bin von Anfang an bei den Igel Toastmasters dabei. Ich bin sicherer beim freien Reden geworden, was mir beruflich sehr nützlich ist — nicht nur im Umgang mit anderen Menschen sondern auch bei eigenen Vortragsveranstaltungen.


Durch meine Arbeit im Vorstand lerne ich mit den Kolleginnen und Kollegen zusammen zu arbeiten und mögliche Konflikte zu lösen. Darin sehe ich auch das „Toastmaster-Prinzip“: Vorstandsarbeit vorrangig als Selbstzweck. Was ich dort lerne, wende ich in Beruf und Ehrenämtern an. Ich freue mich, dass mich die Igel dieses Jahr wieder zur Präsidentin gewählt haben. Vielen Dank!

 

 

Von Peter Gronemeier

Ich freue mich jedes Mal, wenn die 14 Tage Wartezeit bis zum nächsten IGEL-Abend wieder rum sind. Obwohl jeder Abend nach einem traditionellen Rhythmus abläuft, ist doch jeder Abend anders. Früher habe ich Rhetorikkurse bei der VHS besucht, war auch nicht schlecht, aber ein besserer Redner bin ich dadurch nicht geworden.

 

Bei Toastmaster lerne ich nicht durch zuhören, wie ich besser rede, sondern ich lerne reden durch reden. Klar gibt es immer welche, die besser reden können. Aber für mich sind nicht die anderen die Meßlatte, sondern meine eigene vorhergehende Rede. Hilfreich sind dabei auch häufig die kritischen Anmerkungen durch die anderen Teilnehmer und wenn ich mir die Videoaufnahme noch einmal in Ruhe zu Hause auf dem PC ansehe, fallen mir weitere Verbesserungsmöglichkeiten auf.

 

Reden lernen bei Toastmasters ist ideal für mich, zumal auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Bei einigen Teilnehmern ging das so weit, dass sie auch privat zusammengezogen sind. Zur körperlichen Ertüchtigung gehe ich ins Fitnesscenter oder fahre Rad und wegen der geistigen Fitness gehe ich zu den Toastmastern und halte Reden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Igel Toastmasters Buxtehude

1&1 IONOS MyWebsite erstellt.